08.01.2016: Demo gegen Schwulenfeindlichkeit

Demo gegen Homophobie

Wie ihr vielleicht schon bei Fudder gelesen habt, wurde in Silvesternacht ein schwules Paar in und anschließend weiter vor einer Bar – wie „Männer“ berichtet,  der „BarTasia“ (ehemaliges „Guten Abend“), die ein Stück hinter dem Martinstor liegt – von zunächst einer, im weiteren Verlauf von mehreren Personen bei einer Auseinandersetzung verletzt.

Begonnen habe der Angriff damit, so einer der Geschädigten, dass er beim Warten an der Garderobe in der „BarTasia“, von einer ihm unbekannten Person plötzlich und ohne erkennbaren Grund als „Schwuchtel“ beschimpft und geschlagen worden sei.

Das Paar wurde durch die Schläge und Tritte verletzt. Einer von beiden musste aufgrund einer erlittenen Augenhöhlenknochenfraktur operiert werden.

Gegen 07.30 Uhr am Morgen des 01. Januar 2016 wurden ein weiterer Schwuler sowie einer seiner Begleiter dann von einer männlichen Person körperlich angegriffen und beleidigt .

Die Polizei ermittelt in beiden Fällen.

Da Homophobie nach wie vor ein Thema ist, dass – sicher nicht nur, aber eben auch – in Freiburg relevant ist und weil es wichtig ist, dass wir uns alle gegen Angriffe auf sexuelle Minderheiten zur Wehr setzen und zeigen, dass es uns gibt und wir viele sind, findet – recht spontan – am Freitag, den 08. Januar 2016 ab 18:00 Uhr (Startpunkt: Stadttheater) eine Demonstration statt.  Je mehr teilnehmen, desto besser!

Wir unterstützen diese Aktion und demonstrieren mit!

Wir treffen uns zusammen mit den anderen Demonstranten beim Stadttheater. Nach der Demonstration, gehen wir dann gemeinsam zu unseren Räumen. Am Freitag beginnt unser Treffen in den Räumen deshalb etwas später. Gegen 20.30 – 21.00 Uhr sollten wir wieder zurück sein.

Zeugen der Vorfälle oder diejenigen, die Hinweise zu den abgebildeten Personen bzw. deren Identität geben können (siehe Fotos bei Fudder und nicht anonymisiert bei „Männer“) werden gebeten, sich an die Freiburger Polizei zu wenden.

Ähnliche Beiträge

Einfach vorbeikommen! :D